Bad Wörishofen - Johanniter Komfortwohnen

Die Südwärme versorgt das Projekt Johanniter-Komfortwohnen in Bad Wörishofen mit Wärme und Strom.

Murnau - Klinik Hochried

Kliniken stellen Höchstanforderungen, wenn es um Energie-Contracting geht. Die Rehaklinik Hochried in Murnau am Staffelsee hat sich genau deshalb jetzt für Südwärme entschieden.

Bad Boll - Kurhaus und Rehaklinik

Der eigenerzeugte Strom wird im Gebäude genutzt und deckt 77 % des Gesamtbedarfs ab. Im Vergleich zur herkömmlichen Wärmeerzeugung über Gaskessel und Strombezug über das öffentliche Netz werden durch die Energieversorgung über das BHKW zirka 730 to C02-Einsparung realisiert.

Aachen - Franziskushospital Aachen

Innovative Wärmeversorgung auf Basis eines BHKW (Blockheizkraftwerk). Dadurch ergibt sich eine deutliche Kostensenkung bei gleichzeitiger Reduzierung des C02-Ausstoßes.

Bad Kötzting - Klinikum Luitpold

BHKW zur Strom- und Wärmegewinnung bringt erhebliche Kosteneinsparungen bei gleichzeitiger Reduktion der Emissionen. Die durch das BHKW erzeugte Wärme wird zu 100% genutzt und deckt ca.70% des benötigten Wärmebedarfs ab. Die restlichen 30% werden über zwei Gas-Brennwertkessel abgedeckt.

Bad Kreuznach - Rheuma-Akutzentrum

Rund 50 % des benötigten Stroms werden durch ein BHKW selbst erzeugt. Die anfallende Wärme wird zu 100 % im Krankenhaus genutzt und deckt rund 50 % der im Objekt benötigten Wärme ab, die restlichen 50 % werden über den bestehenden Gaskessel abgedeckt. 

Wörth a.d. Donau - Kreisklinik Wörth

Wärmeversorgung der Kreisklinik und 20 weiterer Gebäude über eine gemeinsame Heizzentrale. Die Verbrauchskosten wurden deutlich reduziert, die Wertschöpfung gesteigert, die Unabhängigkeit vom Energieträger erhöht und die CO2-Bilanz optimiert.

Wertingen - Kreiskrankenhaus Wertingen

Innovative Wärmeversorgung auf der Basis erneuerbarer Energien und durch Kraft-Wärme-Kopplung (BHKW). Das bayerische Förderprojekt "BioKlima" ermöglichte durch einen Zuschuss die regenerative Energieversorgung.

Bad Kreuznach - Karl-Aschoff-Klinik

Wesentliche Vorteile durch den Einsatz eines Blockheizkraftwerkes (BHKW) zur Strom- und Wärmegewinnung: Einsparung der kompletten Investitionskosten durch die eigene Strom- und wirtschaftliche Wärmeerzeugung, deutliche Senkung der Energiekosten und Reduzierung des CO2-Ausstoßes um 35%.

Nastätten - Stiftungsklinikum

Das Klinikum mit 11.000 m2 Nutzfläche wird zu 90 % aus heimischen Hackschnitzeln versorgt. Kostengünstiger Brennstoff Holz führt zur deutlichen Reduzierung der Verbrauchskosten bei gleichzeitiger Verbesserung der CO2-Bilanz.

Gundelfingen - Alten- & Pflegeheim

Innovative dezentrale Stromerzeugung über ein Blockheizkraftwerk. Grundlastwärme über BHKW, Spitze und Redundanz über Gas und Öl. Dank Eigenstromerzeugung günstige Verbrauchskosten.

Ingelheim - Nahwärme Ingelheim

Drei Objekte (Krankenhaus, Seniorenzentrum, Schule) werden über eine gemeinsame Heizzentrale (Brennstoff überwiegend naturbelassene Holzhackschnitzel) kostengünstig (dank enorm hoher Preisstabilität) mit Wärme versorgt. Positive Ökobilanz

Unterschleißheim - Sehbehindertenzentrum (Geothermie)

Nahwärmeversorgung für über 200 Gebäude in der Stadt Unterschleißheim über Tiefengeothermie aus 2.000 m Tiefe. Wärme aus Geothermie ist zukunftsweisend.

Andreas Matt

Geschäftsführer ISC Immobilien Service Center GmbH

"Die Südwärme arbeitet mit unserem langjährigen Partner, der Maurer GmbH, zusammen, dadurch kennen wir bereits unseren persönlichen Ansprechpartner."

ZUM PROJEKT

Bernd Schumacher

Franziskushospital Aachen GmbH, Technische Leitung

"Beim Contracting werden die liquiden Mittel bei der Maß-
nahmenumsetzung nicht gebunden und stehen an anderen Stellen zur Verfügung (Liquiditätssicherung)"

ZUM PROJEKT

Pater Gilbert

Kloster Roggenburg

"Contracting ist für uns interessant, weil wir uns um den Betrieb der Heizanlage nicht kümmern müssen"

ZUM PROJEKT

Ingo Brauneise

Technischer Leiter der Brauneisen Immobilien GmbH & Co.KG

"Unseren Kunden wird ein Komplettservice über die vertragliche Laufzeit in der Wärmeversorgung geboten."

ZUM PROJEKT

Joseph Wilhelm

Geschäftsführer der Rapunzel Naturkost

"Auf jeden Fall würden wir wieder Contracting-Verträge mit der SÜDWÄRME ab- schließen"

ZUM PROJEKT